Wegweiser: Hersteller » Apulien » Le Lame
Antonello Russo von Le Lame

Eine der letzten Tomaten nach der Ernte

Le Lame

Gemüseanbau – der Tradition verpflichtet

Die beiden Brüder Antonello und Gianluigi Russo haben vor einigen Jahren die Azienda Agricola ihres Vaters übernommen, die schon 1981 nach der bio-dynamischen Anbaumethode Gemüse, insbesondere Tomaten produzierte. Die Entscheidung für die bio-dynamische Anbauweise wurde seinerzeit durch die Anforderungen des Marktes getroffen.

Vom Frischgemüse zur Weiterverarbeitung

In den ersten Jahren produzierte und verkaufte Le Lame überwiegend frisches Gemüse an Großhändler und die weiterverarbeitenden Produzenten. Ein namhafter Bio-Großhändler aus Deutschland fuhr in den 80er Jahren regelmäßig mit einem Kühl-Lkw nach Apulien, um das Frischgemüse dort einzukaufen.

Heute wird nur noch verarbeitetes Gemüse verkauft. Die Weiterverarbeitung erfolgt ausschließlich im eigenen Betrieb: die Gemüse (Auberginen, Zucchini, Paprika, Oliven, Artischocken usw. werden zu leckeren Vorspeisen und Patés, die Tomaten zu Passata, Pomodori pelati usw. verarbeitet. Le Lame verarbeitet auch im Auftrag anderer Bauernhöfe deren Obst und Gemüse.

Sortenwechsel zur Gesundung des Bodens

Zur Azienda Le Lame gehören 17 Hektar Land. Beim Anbau erfolgt konsequent jährlich ein Sortenwechsel, um dem Boden wieder neue Kraft zu geben. Es ist bekannt, dass Tomatenpflanzen nicht wieder auf der selben Fläche angebaut werden sollten, sonst erkranken die Pflanzen und die Früchte. Le Lame baut Tomaten frühestens nach vier Jahren wieder auf derselben Fläche an (im Sortenwechsel nach Gründüngung, Getreide usw.). Es arbeiten regelmäßig 7 Personen im Betrieb, in der Hauptsaison durch Aushilfskräfte unterstützt.

Antonello Russo ist seit Juli 2007 Präsident des Demeter-Verbandes in Mailand.

Antonello Russo mit Angelika Deutschmann

Angelika Deutschmann besucht Antonello


Zurück